Moin und herzlich Willkommen auf unserem Azubi-Blog!

Egal, ob die Sommersaison oder Wintersaison ansteht – bei uns am Großen Meer ist immer was los und genau das möchten wir Euch auf unserem Blog zeigen.

Wir nehmen Euch mit auf einen spannenden und abwechslungsreichen Azubi-Alltag als „Kaufmann-/frau für Tourismus und Freizeit“.
Euch erwarten u.a. Einblicke in die Ausbildung, Informationen zu unseren Veranstaltungen und Konzerten, sowie unseren Wohn- und Freizeitmöglichkeiten.

Wir freuen uns mit Euch unsere Erlebnisse zu teilen und beantworten gerne Eure Fragen.

Holl di munter!

Wir sind fertig!

Hallo Ihr Lieben,

nun ist es endlich soweit! Keno und ich haben unsere Ausbildung als Kauffmann/-frau für Tourismus und Freizeit erfolgreich im Juni abgeschlossen. Wir bedanken uns bei der Südbrookmerland Tourismus GmbH für die tolle Ausbildungszeit =)

Ilka und Keno

Zeitungsartikel

Vorstellung

Tach auch,

ich bin heute zum ersten Mal hier unterwegs und möchte mich zunächst kurz vorstellen. Mein Name ist Uwe und ich bin seit dem 01.Februar als Umschüler bei der Südbrookmerland Touristik GmbH. Wie das Wort Umschüler schon sagt, habe ich schon einen anderen Beruf erlernt. Ich möchte mich aber beruflich noch einmal verändern und bin dabei auf den Beruf des Kaufmanns für Tourismus und Freizeit aufmerksam geworden. Ein wirklich abwechslungsreicher Beruf mit vielen verschiedenen Abteilungen und Anforderungen. So zählen zum Beispiel Kunden beraten und informieren in der Tourist-Info, oder organisieren und buchen in der Campingabteilung zu den Aufgaben. Aber auch das Planen und Durchführen von Events in der Veranstaltungsabteilung gehören zu den Tätigkeitsbereichen dieses schönen Berufes. Viele Arbeiten und Aufgaben vermischen sich auch in den verschiedenen Abteilungen, was letztendlich die Umschulung hier so interessant und vielfältig macht. Zurzeit bin ich in der Marketingabteilung und gestalte Plakate für die Veranstaltungen, die dieses Jahr noch im und am Haus am Meer stattfinden werden. Und das sind wirklich so einige…erkundigt euch doch mal unter www.grossesmeer.de/veranstaltung. Da ist sicherlich auch was für euch dabei! So…ich muss jetzt auch zum Schluss kommen, denn die Plakate warten auf mich… Wir sehen uns in der Tourist Info, oder lesen uns hier.

Bis bald Uwe

Projektvorstellung

Dienstag war in der Schule ein besonderer und aufregender Tag für unsere Schulklasse.
Seit einem Jahr arbeiten wir in Gruppen an einem Projekt, in dem wir touristische Produkte oder Dienstleitungen vermarkten sollen. Bei dem „Runden Tisch“, so wird die Veranstaltung genannt, werden die Geschäftsführer und Ausbilder der Schüler eingeladen, um sich die Präsentationen anzuhören und eventuell sogar einige Projekte zu übernehmen.

Der Tag begann eigentlich ganz normal. Vormittags haben wir Unterricht gemacht und die Aufregung hielt sich noch in Grenzen. Gegen 14 Uhr wurde es dann ernst. Wir haben unseren Klassenraum für 43 Besucher vorbereitet. Gegen 15 Uhr trudelten dann die ersten Gäste ein und unsere Aufregung stieg allmählich. Nachdem der Lehrer noch einige Eckdaten besprochen hatte, ging es dann los. Bei Kaffee, Tee und Kuchen hörten sich die Gäste unsere Vorträge an. Obwohl wir als erstes an der Reihe waren, waren wir alle gar nicht so aufgeregt wie gedacht und unser „Hundereiseführer“ an der Nordseeküste kam gut an. Dann wurde noch eine „Krimireise durch Leer“ und ein „Joggingführer“ vorgestellt und der Tag, auf den alle solange hin gearbeitet hatten, war schneller vorbei als gedacht.
Alle waren von unseren Projekten begeistert und auch unser Lehrer lobte uns nochmal. Insgesamt war es ein gelungener Tag und ein spannendes Erlebnis.

Ilka B.

Bild

Unser neues Buchungssystem

Hallo liebe Leser,

zum Jahreswechsel 2018 steigen wir auf ein neues Buchungssystem in der Zimmervermittlung um, welches uns die Arbeit erleichtern soll. Doch zuerst bedeutet das natürlich eine komplette Umstellung für uns alle. Die Tourist-Information in Emden hat uns daher an einem Tag eine Schulung gegeben und uns das Wichtigste an dem Programm erklärt. Das war erstmal sehr viel und umfangreich.
Als erstes mussten alle Unterkünfte in das neue System übertragen werden. Da musste man sich am Anfang erstmal hereinfinden, sodass ich bei dem Anlegen der ersten Unterkunft fast einen halben Tag saß. Doch nach den ersten paar Ferienwohnungen und Häusern, hatte ich dann den Dreh raus und es ging schneller voran. Nachdem dann endlich alle Unterkünfte übertragen waren, vielen einem nach und nach immer wieder Kleinigkeiten auf, die noch fehlten und die jetzt stetig verbessert werden.

Bis zum Jahresende arbeiten wir erstmal noch mit dem alten System, sobald alles Reibungslos funktioniert, schalten wir das neue System frei. Ich denke, dass sich die meisten Fragen erst bei der Benutzung des neuen Systems auftauchen werden, doch für den Anfang sind wir erstmal gerüstet.

Ilka B.

Wintereinbruch

Das Wetter zeigt sich mal im wintergrau, den Tag darauf streift der morgendliche Blick über eine wunderschöne Weihnachtslandschaft mit schönem frischem Schnee. Momentan ist das Wetter zwar sehr wechselhaft, jedoch gibt es uns zu hoffen auf weiße Weihnachten und die Möglichkeit zum Schlittschuh laufen. Deshalb warten wir schon sehnsüchtig auf die richtigen Temperaturen. Sobald das Eis ein paar Tage fest ist, sieht man die Ersten auf dem Großen Meer auf Kufen an einem vorbeihuschen. Letztes Jahr gab es nur eine Woche, in der das Eis genügend fest war. Dieses Jahr hoffen wir da schon auf ein paar Tage mehr. Denn dort, wo die Kanäle im Großen Meer enden, findet man auf den breiten Streifen jedes Jahr Kinder, Jugendliche und Erwachsene den Puck hinterherrennen. Durch die durchschnittliche Tiefe von einem Meter ist es hier bei uns sehr früh zugefroren. Perfekt, um sein Eishockey-Equipment auszukramen und in der Thermoskanne mit heißen Kakao bewaffnet sich aufs Eis zu machen. Aber hier gilt Vorsicht! Das Große Meer wird offiziell nicht zum Schlittschuhfahren freigegeben. Das Eis in der Mitte ist meist noch lange dünn und jedes Jahr sind Einbruchstellen von Wagemutigen zu erkennen. Also haltet Euch am Rand auf und seid nie alleine unterwegs.

Hier in der Tourist Information wird es Zeit für den einen oder anderen heißen Kakao, der einen ein bisschen warmhält über die kalten Tage. Die Arbeit geht hier ihren gewohnten Gang.
Unser Gastgeber für das nächste Jahr trifft nächste Woche ein, dann werden die Stapel der Gäste, die schon für das kommende Jahr angefragt haben, endlich mit ihrem Gastgeber für die Urlaubsgestaltung beliefert. Dann kommt wieder der große Ansturm auf die Ferienhäuser unserer Region für die Feriengäste, die sich schon sehnlichst im Sommer nach der Sonne sehnen. Wir dagegen blicken nach draußen und genießen erst einmal die Vorfreude auf die kommende Zeit und den Feiertagen.

Dieses Jahr klappt es bestimmt mit der weißen Weihnacht. Wir hoffen drauf!

Keno D.

Wintereinbruch

Winterruhe

Hey liebe Leser!

Das Jahr geht bald zu Ende und Weihnachten steht schon fast wieder vor der Tür. Das bedeutet für uns, dass die Vorbereitungen für 2018 voll im Gange sind. Unter anderem bedeutet das, dass wir das Gastgeberverzeichnis neu gestalten und überarbeiten, die Veranstaltungen für nächstes Jahr geplant werden und zusätzlich Verbesserungsvorschläge wahrgenommen werden. Bei uns am Großen Meer gehen nun auch einige Abteilungen unter anderem die Paddel-& Pedalstation und der Kiosk in die Winterpause. Wir von der Tourist- Information und die Sauna haben das gesamte Jahr über geöffnet. Die Campingplatzabteilung trifft ebenfalls viele weitere Vorbereitungen für das Jahr 2018.

Mirco E.

Unser neues Gastgeberverzeichnis

Zurzeit stehen die Arbeiten für das neue Gastgeberverzeichnis 2018 an. Dieses ist ein kostenloses Magazin mit allen Informationen und Ausflugsmöglichkeiten über unsere Region.
Jedes Jahr im Herbst wird dieses Heft überarbeitet und erneuert, sodass viel Arbeit anfällt. Wir Azubis überarbeiten zum Beispiel den A-Z Teil. Dort müssen wir alle Einträge kontrollieren und schauen, ob sich was ändert. Außerdem sind wir für einige Bilder zuständig. So mussten wir für unsere Radroute der Knotenpunktbeschilderung oder für das Cover des Gastgeberverzeichnisses einige Bilder machen.
Für das Design und den Inhalt ist Ingrid unsere Marketingleitung zuständig. Sie entwickelt erste Entwürfe und schreibt Texte. Hedda aus der Zimmervermittlung kümmert sich um die Vermieteranzeigen, da ein Großer Teil des Gastgebers aus dem Verzeichnis von Unterkünften besteht. Aber auch die Veranstaltungen, welche das ganze Jahr über stattfinden, werden hier aufgeführt. Darum kümmert sich Christian, der für die Veranstaltungen zuständig ist.
Man sieht also, wieviel Arbeit und wieviel Leute an einem Magazin arbeiten und was für ein enormer Aufwand dahinter steckt. Am Ende ist man jedoch froh, wenn man das Ergebnis in der Hand hält und man ein Jahr Zeit hat, bis es wieder los geht 😀

Ilka

Unser Tipp zum langen Herbstwochenende

Am Dienstag, den 31. Oktober ist Reformationstag und daher steht uns allen ein langes Wochenende bevor. Nutzt dieses doch einfach mal für einen Ausflug ans Große Meer. Denn wer glaubt, am Großen Meer kann man nur baden, Bootfahren oder surfen, liegt falsch. Auch im Herbst lässt sich so einiges machen und Ihr könnt die letzten Sonnenstrahlen noch einmal in vollen Zügen genießen.
Wie wär’s zum Beispiel mit einem schönen Herbstspaziergang am Großen Meer oder einer ausgiebigen Fahrradtour?

herbstspaziergang-8212

Anschließend kann man sich wunderbar in unserem Kiosk bei einer heißen Schokolade und einem Stück Kuchen aufwärmen. Aber auch unsere schöne Sauna, mit Fasssauna und Saunagarten, lädt bei dem Wetter zum Verweilen ein.
Speziell an diesem Freitag findet auch der Aktionstag in der Mühle Wiegboldsbur statt. Hier bietet der Mühlenverein in seiner Teestube leckere Rosinenbrote mit Tee an.

 

Ab 16.00 Uhr könnt Ihr dann frisch im Steinofen gebackene Brote kaufen und euch durch die Mühle und das angegliederten Heimatmuseum mit Fotoausstellung führen lassen. Die letzte Führung in diesem Jahr ist dann um 17:15 Uhr. Wer sich bis jetzt immer Mal vorgenommen hat, sich Südbrookmerland genauer anzugucken, sollte unbedingt die Gelegenheit nutzen.

Also, auf ans Große Meer!

Der Herbst

Moin Leute,

so langsam merkt man, dass die Saison vorüber ist und es ruhiger wird. Damit gibt es uns wieder Zeit, die im Sommer nicht geschafften Arbeiten in Angriff zu nehmen. Neben einem neuen Buchungsprogramm, das eingepflegt werden will, stehen die alljährlichen Vorbereitungen für das Gastgeberverzeichnis 2018 an. Es wollen Anzeigen gestaltet, Bilder geschossen und Texte verfasst werden.
Auch das Wetter hat sich vom Sommer schon in den Herbst verabschiedet.
Bald kommt wieder die Zeit, in der man lange Spaziergänge unternimmt oder vielleicht nehmen Sie sich einfach mal die Zeit für ein spannendes Buch auf einer gemütlichen Bank.
Bis zum 15. Oktober sind auch noch die Pünten im Wasser, also noch etwas Zeit, um sich den 3-Meere-Weg einmal vorzunehmen.

IMG_0944-1
Vogelbeobachtungs-Plattform mit Ausblick in den Südteil des Großen Meeres

Das gilt natürlich auch für die Sportmuffel unter uns, schließlich spricht nicht viel dagegen, sich auf das Rad zu schwingen und in die Pedale zu treten – Päuschen sind natürlich erlaubt.

Keno D.

Mellow Melange

Am 09.09.2017 fand bei uns am Haus am Meer das Konzert von der Band „Mellow Melange“ statt.
Die Band ist für die anspruchsvolle Mischung aus Jazz, Pop, Folk, Chanson und klassischer Kammermusik bekannt. Der Abend stand unter dem Motto von William Shakespeare.

Auch ich musste an diesem Tag arbeiten. Die Band reiste bereits gegen 15:00 Uhr an und baute Ihre Instrumente sowie Equipment auf. Auch Wir hatten alle Hände voll zu tun. Da wir bei „Mellow Melange“ anders wie bei unseren anderen Veranstaltungen ein Pagodenzelt für die Pause aufstellen, musste Dieses vorbereitet werden. Es ist nämlich üblich, dass wir an diesem Abend kulinarisches Essen und Weine anbieten. Daher mussten wir das Zelt bestuhlen, die Theke aufbauen und die Getränke kaltstellen. Auch in Sachen Dekoration hatten wir viel zu tun, damit der Abend zu etwas besonderem wird.
Pünktlich um 19.00 Uhr ging es dann los und „Mellow Melange“ bezauberte die Gäste. In der Pause gab es dann Englisches Fingerfood und Trinken.
Nach der Veranstaltung ging es dann ans abbauen. Dieses geht aber schneller als der Aufbau, sodass wir ca. gegen 22:00 Uhr mit allem fertig waren.
Mir macht es immer sehr viel Spaß auf den Veranstaltungen mitzuwirken und zu sehen was man auf die Beine stellt. Es ist immer wieder schön zu hören, wenn es den Gästen gefallen hat und man für seine Mühe am Ende belohnt wird.

Ilka B.

Mellow Melange-6296